„Er bewahrt dich vor versteckten Gefahren und vor tödlicher Krankheit.“ Psalm 91, 3

Die Angst oder zumindest Unbehagen befällt uns fast alle, wenn wir die Nachrichten über den Coronavirus hören.

Da tut eine solche Zusage aus der Bibel gut und wird auf einmal aktuell. Natürlich heißt das nicht, das wir die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen außer Acht lassen. Deshalb haben wir unseren StartUp-Gottesdienst auch auf den April verschoben.

Sorgen sind menschlich und manchmal auch berechtigt. Aber wir brauchen uns nicht zu „zersorgen“. Es gibt einen Gott, der diese Welt in seiner Hand hält. „Wer unter dem Schutz des Höchsten wohnt, der kann bei ihm , dem Allmächtigen, Ruhe finden.“ So heißt es in Vers 1 des Psalm 91. Gott bewahrt uns nicht vor allen Problemen, aber ER ist in jeder Situation nah bei uns.

Das ist ein gutes Mittel gegen Angst: „Selbst vor der Pest, die im Dunkeln zuschlägt, oder dem tödlichen Fieber, das am hellen Tag die Menschen befällt, fürchtest Du dich nicht.“ So heißt es weiter in Vers 6 von Psalm 91, den ich zum Studium wärmstens empfehlen kann.