Dein Leben ist wie eine Patchworkdecke

Am zweiten Woll&Wort-Abend werkelte ein halbes Dutzend Handarbeitsfreundinnen wieder fleissig. Schals, Mützen, Decken und ein Klopapierhut wuchsen Masche für Masche. Für die Stärkung von Leib und Seele gönnten sich die Anwesenden ein Päuschen. Neben saftigem Bruschetta gab es etwas Futter für die Seele.

Dein Leben ist wie eine Patchworkdecke. Zusammengesetzt aus vielen unterschiedlichen Fähigkeiten, Charaktereigenschaften und Erfahrungen. Du bist ein Unikat. Gott, der dich schuf, hat mit viel Hingabe darüber nachgedacht, wie du werden solltest. Und er hat dich nicht aus zerschlissenen Lumpen gemacht. Nein, nur die schönsten Stoffe und die beste Qualität verarbeitet er. Schließlich soll die Lebensdecke doch ein wunderbares Liebhaberstück werden.

Die fertige Decke betrachtet er und freut sich daran. In der Bibel können wir lesen, wie Gott sich an seinem Meisterstück freute. „Und Gott sah an alles was er gemacht hatte und siehe es war sehr gut.“ 1.Mose 1, 31

wohlgefühlt bei Woll&Wort

Den ersten Woll&Wort Abend fasse ich so zusammen: gemütlich, lecker und produktiv.

Sechs Frauen hatten Zeit gefunden, um mit ihren aktuellen Wollprojekten dabei zu sein. Bei Beeren-Crumble und Vanilleeis fanden wir nicht nur Zeit zum Handarbeiten, sondern auch zum Plaudern. Ausserdem nahmen wir uns einen Moment Zeit, um Psalm 139 auf uns wirken zu lassen.

Als kreative Frauen gestalten wir Dinge gerne mit viel Aufwand und Liebe zum Detail. Der Psalm beschreibt, dass auch Gott uns Menschen kunstvoll, einzigartig und wunderbar geschaffen hat und jedes Detail an uns kennt. Wenn ich darüber nachdenke, wie liebevoll Gott mich gemacht hat, wird mir ganz warm ums Herz.

Warm wurde mir auch unter der Häkeldecke, deren Fadenenden ich während des Treffens vernähte. (Auf dem Foto könnt ihr sie sehen.) Jetzt fehlt der Decke nur noch eine Umrandung. Da auch die Projekte der anderen Wollfreunde noch nicht fertiggestellt sind, wird bestimmt bald ein weiteres Woll&Wort Treffen stattfinden.